Montag, 24. April 2017

Neu eingezogen im April ...

Nachdem es im März so eskaliert ist, hab ich mich im April wieder *etwas* zurückgenommen :)
Einige Bücher sind natürlich trotzdem ins Haus geweht und ich bin gespannt welche ihr davon kennt und ob euch das ein oder andere neugierig machen kann ^^




Sonntag, 23. April 2017

Rezension: Die Wedernoch von Stefan Bachmann

Die Wedernoch 

von Stefan Bachmann
Im Original: The Whatnot
übersetzt von: Hannes Riffel
Band 2 der Dilogie
Genre: Steampunk - Fantasy

Verlag: Diogenes
Seitenzahl: 416
Hardcover: 16,90 €
Taschenbuch: 10 €
Ebook: 7,99 €

1. Auflage: Sept 2014




Das gefährliche Abenteuer um die Verschwörung aus höchsten Kreisen haben der Mischling Bartholomew und Mr. Jelliby im ersten Band von Die Seltsamen gut überstanden. Doch die Auswirkungen schlagen hohe Wellen, denn die Feen haben das bröckelnde Vertrauen der Menschen verloren und wurden in das Alte Land vertrieben. Nicht alle jedoch wollen in ihre alte Heimat zurück und so gibt es überall noch magische Wesen und Spuren von Zauberei.
Im Norden braut sich etwas zusammen und ein erneuter Krieg zwischen den Menschen und den Feen scheint unausweichlich ...

Samstag, 22. April 2017

Meine Meinung zu Tote Mädchen lügen nicht ~ die Serie

Tja, jetzt hab ich mal mein "Muster" durchbrochen und einen Film bzw. eine Serie gesehen, OHNE das Buch vorher zu kennen. Ich tu mich ja etwas schwer mit Film/Serien Rezensionen, aber ich musste mir hier einfach meine Gedanken von der Seele schreiben ...

Es geht um

Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher

 Bildergebnis für tote mädchen lügen nicht

So wirklich drauf gestoßen bin ich wie viele andere grade durch die Verfilmung auf Netflix. Das Buch hätte ich sogar schon länger zuhause liegen, da mein Sohn es gelesen hat. Aber ich hatte keine große Lust drauf, da es eigentlich keine Geschichte war, die mich interessiert hat - Teenager, Mobbing, darüber hört man ja so schon genug. Die Meinungen zu dem Buch waren auch nicht so prickelnd, deshalb ... naja.


Freitag, 21. April 2017

Stöberrunde # 15

Einmal im Monat stelle ich euch in der Blog Stöberrunde Beiträge von anderen Blogs vor, die ich witzig, interessant oder lesenswert finde. Ihr könnt auch gerne mitmachen, indem ihr selber einen Post erstellt. Übernehmt bitte das Logo und verlinkt zu meiner Aktion!
Und vergesst nicht, mir auch einen Link von eurem Beitrag dazu lassen, damit ich auch stöbern kann ;)
Die Stöberrunde findet immer am vorletzten Freitag im Monat statt.



Mittwoch, 19. April 2017

Rezension: Das magische Messer von Philip Pullman

Das magische Messer

von Philip Pullman

Band 2 der His Dark Materials Trilogie
Genre: Fantasy - Fiktion - Parallelwelten
Im Original: The Subtle Knife

Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 384
Hardcover: 18,99 € (Cover s. u.)
Taschenbuch: nur gebraucht erhältlich
Ebook: 8,99 €

1. Auflage: 1999 beim Heyne Verlag



"DAS MAGISCHE MESSER ist der zweite Teil einer Geschichte in drei Bänden,
die ihren Anfang mit dem GOLDENEN KOMPASS nahm. Der vorliegende Band
spielt in drei Welten: einer Welt, die unserer in manchem ähnelt, aber in vielem doch
ganz anders ist, in unserer Welt und in einer dritten, die sich mit unserer kaum noch
vergleichen lässt."


Dass es hier im zweiten Band nicht gleich mit Lyra weitergeht hat für viele wohl den Ausschlag gegeben, die Reihe nicht mehr weiterzulesen - was wirklich sehr schade ist, denn der Band ist genauso voll bepackt mit einzigartigen Ideen und großartig wie der erste!

Der Hauptcharakter ist dieses Mal der 12jährige Will.
Schon seit einigen Jahren muss er sich um seine Mutter kümmern - scheinbar ist sie verrückt, doch das Verstecken vor den "Feinden" war für den Jungen zuerst immer nur ein lustiges Spiel. Als dann jedoch tatsächlich fremde Männer auftauchen und nach John Parry fragen, Wills Vater, der schon seit langem verschwunden ist, ahnt Will, dass seine Mutter zurecht all die Jahre solche Angst gehabt hatte.
Auf seiner Flucht entdeckt er einen Riss in der Luft, eine Art Spalt im Gefüge des Universums und betritt damit eine völlig andere Welt. 

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.